Mittwoch, 30. Mai 2012

Projekt Analoguhr - Teil 2

Erwartet nicht zuviel, es gibt nur ein kleines Update. Ich habe mir einen Aufsteller aus Pappe gebastelt.


Ich war es einfach leid, dass der lose Aufbau auf dem Basteltisch umherrutscht.

Probeweise bin ich dazu übergegangen, die Uhr mit einem anderen Mikrocontroller zu realisieren. Keine Angst, ich bleibe der Arduino-Plattform treu, ich nutze die IDE weiterhin, um zu programmieren. Durch den Erwerb eines In-System-Programmers ist es auch möglich, die schnuckligen Attiny85 im DIP8-Gehäuse zu programmieren:


Seht es als kleine Lötübung, ich bin zufrieden mit dem Ergebnis. So kann ich auch mal unterwegs das Netbook zücken und programmieren. Von hinten sieht der Spaß dann so aus:


War das alles? Nicht ganz! Pollin hat günstige Funkuhrmodule im Sortiment, da hab ich mir doch glatt 3 Stück gegönnt.

Keine Kommentare:

Kommentar posten